Sonntag März 24 2019

Drei Arten, wie man sein iPhone am besten beschützen kann


Es gibt die Leute, die einen Schutz für iPhone brauchen und es gibt die Menschen, die einen iPhone-Schutz wirklich benötigen. Nicht selten glauben iPhone-Besitzer, dass sie keinen weiteren Schutz für ihr Gerät benötigen, denn das iPhone ist aus hartem Material gefertigt, das für ewig so bleiben wird. Da aber ein berührungsempfindlicher Touchscreen der Hauptteil des Phones ist, solle er gut beschützt werden, um ungestört weiter funktionieren zu können.

Der beste Schutz für das iPhone 4S Display wäre eine Displayschutzfolie, die den empfindlichen Bildschirm vor allen Kratzern oder kleinen Beschädigungen beschützen kann. Die meisten Schutzfolien sich sehr einfach auf die Oberfläche einzukleben und dank der hohen Durchsichtigkeit stören diese keinesfalls einfache Display-Verwendung. Da das Angebot an iPhone Displayschutzfolien sich zunehmend vermehrt, kann man verschiedene Arten der Schutzfolien finden – Folien mit Spiegel-Effekt, Anti-Reflex, Anti-Glare oder eine Anti-Peeping Schutzfolie, die ermöglicht, dass nur Sie den Displayinhalt sehen können.

Wer aber an seinem Display keine Folie haben möchte, stehen ihm andere Schutz-Möglichkeiten zur Verfügung – wie beispielsweise eine speziell für iPhone gefertigte Handytasche. Eine iPhone 4 Schutzhülle kann man in verschiedenen Formen und Designs finden und diese nach seinen persönlichen Bedürfnissen auswählen. Eine iPhone Hülle schützt das Gerät von allen Seiten und bietet daher den kompletten Schutz für Ihr iPhone. In der Handtasche, auf dem Schreibtisch oder im Auto wird das in eine passende Hülle gesteckte iPhone völlig gesafet bleiben.

Mit der Erscheinung des iPhone 4 tauchen auf dem Markt die sogenannte iPhone Bumpers auf, die in sehr kürzer Zeit sehr beliebt unter iPhone-Benutzern wurden. Ein iPhone Bumper, oder auch Kantenschutz genannt, ist so designt, dass es eigentlich nicht nur die Seiten Ihres iPhones schutzt, sondern das komplette Gerät. Das Bumper schützt das Telefon beim Runterfallen, denn das Display oder Hintercover können keinesfalls im Kontakt mit der Bodenfläche kommen. Jedoch bleibt der Bildschirm unbedeckt und frei für ungestörte Verwendung.

Kommentare sind geschlossen.