Donnerstag Novermber 23 2017

Welches Smartphone eignet sich am besten für mein Kind?


Hier wird nicht über das Thema diskutiert, ob es sinnvoll ist dem Kind ein Handy oder Smartphone zu erlauben. Denn dieses Thema entfacht so manch Gesprächsstoff unter Eltern und Erwachsenen. Falls Sie sich entschlossen haben Ihrem Kind ein Smartphone zu kaufen, dann tritt die nächste Frage ein: Welches Smartphone kaufe ich meinem Kind? Heutzutage ist die Auswahl vielseitig und vor allem schwierig. Die meisten Kinder sind schon Besitzer eines Smartphones und besitzen somit Zugang zum Internet. Hier wäre es ratsam seine Kinder aufzuklären, wann und wofür das Internet genutzt werden soll um mögliche Probleme zu vermeiden. Denn die meisten Kinder und Jugendlichen schätzen den Wert eines Smartphones nicht ein.
Ab welchem Alter sollten Kinder Smartphones nutzen?

Kinder Smartphone

Quelle: handyflash.de

 

Laut der KidsVerbraucherAnalyse 2015 haben 31 % der Sechs- bis Neunjährigen ein eigenes Handy oder Smartphone. Im Alter von zehn bis 13 Jahren sind es 80 %. Auch wenn diese Studie doch manche Diskussionsthemen wachrufen kann, ist eins eindeutig. Das neueste Smartphone-Modell zu haben, ist in diesem Alter sicherlich nicht nötig. Das Kind sollte vor allem mit dem Gerät umgehen können. Für die meisten spielt hier die Größe eine wichtige Rolle. Suchen Sie sich somit ein Smartphone mit kleinerem Display aus. Geräte mit einem 4,5 oder 4,7 Zoll könnten eher für Ihr Kind geeignet sein, als ein Gerät mit einem Display ab 5 Zoll. Denn diese sind definitiv für Kinderhände zu groß. Wie schon erwähnt, muss es kein nagelneues Gerät sein. Da es bei Kindern häufiger vorkommt, dass das Handy Mal aus der Hand fällt oder mit ungewollten Sachen in der gleichen Tasche steckt, wo es einige Kratzer abbekommt. Aus den soeben erwähnten Gründen wäre es von Vorteil, wenn das Gerät robust ist. Gegebenenfalls kann man sich zusätzliches Zubehör wie zum Beispiel Hüllen oder Schutzfolien besorgen. Auf eine gute Akkulaufzeit ist auch zu achten, und bei dem ersten Smartphone reicht ein einfacher Quad-Core-Prozessor und ein Arbeitsspeicher bis zu 2 GB sicherlich aus.

 

Ratschläge und Tipps für sicheres Surfen

 

Bei der Anschaffung eines Smartphones wäre es ratsam direkt eine Kindersicherung zu installieren, die das Kind von nicht-jugendfreien Internetseiten und Applikationen schützen. Außerdem ist eine Drittanbietersperre unverzichtbar. Diese einfach beim Provider anfordern, denn diese kann Sie vor unerwarteten Handyrechnungen bewahren. Ein grober Überblick deutet darauf hin, auf was ganz genau geachtet werden sollte. Am wichtigsten ist, dass das Kind vor dem Erhalt eines Smartphones aufgeklärt werden soll, was mit dem Gerät gemacht werden kann und darf und was eben nicht. Kinder und Jugendliche sollten lernen sorgsam mit den eigenen Daten umzugehen und nicht ohne Bedacht diese in soziale Netzwerke zu stellen.

 

3 Modelle, die in Betracht gezogen werden sollten

 

Nun können Sie sich auf die Suche nach dem richtigen Smartphone für Ihr Kind machen. Da gibt es eine große Auswahl an Handy-Herstellern u.a.: Huawei, Wiko, Alcatel, Lenovo, Motorola etc. Jetzt haben Sie die Qual der Wahl. In unserem Onlineshop MeinTrendyHandy können Sie sich gerne umschauen und eine Vielzahl an Smartphone-Modellen für sich neu entdecken und somit Ihren Kleinsten damit erfreuen! Gerne möchten wir Ihnen drei Modelle vorstellen, die sich als geeignete Smartphones für Ihre Kinder unter Beweis gestellt haben. Die Funktionen der folgenden Smartphones sind mehr als ausreichend für das erste Smartphone Ihres Nachwuchses. Überzeugen Sie sich selber!

Der Handy- Hersteller Wiko hat tolle Modelle für Sie parat. Da finden Sie fantastische Wiko Smartphone-Modelle, die optisch ein echter Hingucker sind. Das Modell Wiko Sunset 2 ist preisgünstig und ist für Einsteiger von Smartphones genau richtig. Es bietet eine ideale Größe und erweist sich als benutzerfreundlich im Gebrauch. Außerdem ist dieses Gerät leichtgewichtig.

Wiko-Sunset2

 

Das Asus ZenFone 2 Laser ZE500KL zeichnet sich durch seine dünne nur 3.5mm starken Kanten aus. Dies stellt ein eindrucksvolles Konstruktionsmerkmal dar. Somit liegt es einfach unglaublich gut in der Hand. Die Hauptkamera des ZenFone 2 Laser verfügt eine Laser-Autofokus-Technologie, die für schnellstmögliche Klarheit sorgt.

ZenFone 2 von Asus

 

Das Motorola Moto G5 zählt unter diesen drei Modellen zu den ein wenig teuren Smartphones. Ein kurzes Schütteln des Handgelenks genügt um die Kamera zu aktivieren. Dieses wird dem Nachwuchs sicherlich gefallen, seine Bilder ruckzuck aufzunehmen. Und dieses Modell punktet mit der Akkulaufzeit. Einmaliges Aufladen reicht für den ganzen Tag.

 

Motorola-Moto G5

Da Sie jetzt einen kleinen Einblick erhalten haben, welches Smartphone für Ihren Sprössling geeignet wäre, müssen Sie sich lediglich entscheiden, mit welchem Modell Sie Ihr Kind überraschen wollen. Mit einem dieser Modelle werden Sie sicherlich nicht falsch liegen.

Kommentare sind geschlossen.