Mittwoch Juli 26 2017

Das iPad Pro 10.5: progressiv, vielfältig und intensiv


iPad Pro 10.5

Quelle: computerbild.de

 

Auf der diesjährigen Worldwide Developers Conference 2017 hat Apple eine Reihe an Innovationen vorgestellt. Es gab viele interessante Neuheiten. Neben den neuen Ausführungen von macOS und iOS stellte Apple sein neues iPad Pro vor. In zwei verschiedenen Größen war das iPad Pro bisher erhältlich: 9.7 und 12.9 Zoll. Doch jetzt bringt Apple das iPad Pro 10.5 heraus. Wir geben Ihnen einen kleinen Einblick der Ereignisse der WWDC 2017.

 

Was verspricht uns das iPad Pro 10.5?

 

Vorweg können wir sagen, dass das Tablet ein True-Tone-Display besitzt. Dies ist uns vom Bildschirm des iPad Pro 9.7 schon her bekannt. Dieses passt die Farbdarstellung in Abhängigkeit von der Umgebung an. Erwähnenswert ist es, dass der Bildschirm des Gerätes weniger stark spiegelt als sein Vorgänger. Somit ist eine bessere Sicht im Freien garantiert. Doch das außerordentliche an diesem iPad Pro ist das größere Display. Es hat mehr Pixel, sagenhafte 20 Prozent mehr als sein Vorgänger. Die Größe macht nicht den Unterschied aus, sondern die Bildwiederholfrequenz, die auf bis zu 120 Hz gesteigert wurde.

Die neue Apple Generation des Tablets wurde mit einem stärkerem Prozessor, den A10X, versehen. Das besondere daran ist, dass der Chip sechs Rechenkerne besitzt. Die bisherigen iPads von Apple waren mit zwei Rechenkernen ausgestattet. Nicht nur diese Daten betonen die stärkere Leistung, sondern auch die Einzelheiten u.a. die des M10-Co-Prozessors und die der Grafikeinheit mit 12 Kernen, deuten darauf hin, dass das iPad Pro 10.5 zu den Leistungsmonstern zählen könnte oder sogar zählen wird.Um es einfacher zu verfassen: der neue A10X Fusion Chip bietet eine schnellere Leistung an. Und zwar eine schnellere, als die der meisten derzeitigen PC-Laptops. Man bekommt das Gefühl, dass komplexe Aufgaben, wie z.B. das Bearbeiten von Bildern mühelos von der Hand gehen.

 

iPad Pro Zubehör

Quelle: de.engadget.com

 

Es sieht wie ein normales Schreibwerkzeug aus, ist es jedoch nicht. Mit dem Apple Pencil haben Sie eine eindrucksvolle Auswahl an Werkzeugen in einem Stift, ganz gleich, ob Sie Skizzen entwerfen, Dokumente kommentieren oder Bilder retuschieren. Das iPad Pro 10.5 ist für jede Aufgabe bereit! Neben dem Apple Pencil ist das Smart Keyboard auch eines der meistverkauften Zubehörteile. Nicht nur dieses Modell kann perfekt ausgestattet werden, sondern mit dem preisgünstigen Apple iPad Zubehör lassen sich alle Modelle vollkommen ausrüsten.

 

Apple Pencil

Quelle: giga.de

 

iOS 11 & MacBook Neuheiten

 

Bei der MacBook Familie ist erwähnenswert, dass alle ein Update erhalten. Somit erhalten alle Modelle bessere Grafikchips. Neue Prozessoren der Kaby-Lake-Generation werden bei MacBook und MacBook Pro Modellen eingeführt. Jedoch bleibt das Design das selbe. Ein weiteres Update ist, dass die Arbeitsspeicher-Grenze des 12 Zoll auf 16 GB Ram beim MacBook erhöht wurde.

Das Mobile-Betriebssystem iOS 11 wurde von Apple verbessert und kommt mit verbesserter Nachrichten-App. Diese ermöglicht u.a. das Senden und Empfangen von Geld über Apple Pay. Auch Siri, die Sprach-Assistentin von Apple bekam ein Upgrade: Nutzerfragen werden nun von einer neuen Stimme beantwortet. Diese Neuheit und vieles mehr bietet das neue iOS 11 an und wird erst Ende September verfügbar sein. Für die meisten Apple-Nutzer heißt es nun: geduldig warten!

Kommentare sind geschlossen.